Sauna klassisch

Eine Sauna klassisch ist ein auf eine hohe Temperatur erwärmter Raum oder eine Raumgruppe, worin ein Schwitzbad genommen wird. Als Heizquelle einer Sauna fungieren folgende Arten : Elektroofen, Holzofen, Holzfeuer oder Infrarotlichter.

Sauna klassisch : die Temperatur der klassischen Sauna liegt zwischen 75 und 90 °C und die Luftfeuchtigkeit beträgt 20–35 %. Hin und wieder macht man einen Aufguss, d.h., man gießt eine Kelle Wasser auf die heißen Saunasteine. Das wunderbare Gefühl der Wärme, die den Körper umhüllt, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Die Poren der Haut öffnen sich, man schwitzt sich gewissermaßen von innen heraus rein, um sich anschließend abzuduschen. Intensive Aufgüsse sind ein Teil des Saunarituals.

Für diese Art vom Baden wählen Sie den Saunaofen Tylö - Combi, der sich sowohl für die Dampfsauna als auch für die traditionelle Trocken- oder Feuchtsauna eignet.

Trockensauna ist eine etwas extremere Saunavariante mit sehr hohen Temperaturen von 95–110 °C und einer nur unbedeutenden Luftfeuchtigkeit. Die Trockensauna bietet sich für jene Saunafreunde an, die gerne intensive Wärme auf der Haut fühlen und die kühlende Funktion des Schwitzens voll auskosten wollen. Für die traditionelle Trockensauna wählen Sie einen klassischen Tylö-Saunaofen oder eines der Modelle aus der Mega-Serie.

Dampfsauna - durch die Kombination von Saunaofen und Dampferzeuger erzielt man eine Luftfeuchtigkeit von 40–65 %. Dieses milde, behagliche Klima der Dampfsauna ist bei großen wie auch bei kleinen Saunabesuchern sehr beliebt. Wie bei der traditionellen Sauna fühlt sich die Haut nach der Dampfsauna rein und frisch an. Diese sanfte Badeform wirkt beruhigend und wohltuend. Die Dampfsauna lässt sich mit duftenden Naturkräutern oder flüssigen Duftessenzen zusätzlich „würzen“.

Für diese Art vom Baden wählen Sie den Saunaofen Tylö-Combi, der sich sowohl für die Dampfsauna als auch für die traditionelle Trocken- oder Feuchtsauna eignet.

Prospekt: Tylö Soft Sauna