Warmluftanlage

Warmluftanlage - Diese Bauweise ermöglicht eine Erhitzung der Raumluft.

Kühle Raumluft strömt durch die unteren Gitter oder Öffnungen ins Innere des Ofens, wo diese durch den Heizeinsatz erwärmt werden und treten über die oberen Gitter oder Öffnungen als Warmluft wieder in den Wohnraum aus. Dadurch erfolgt eine schnelle Wärmeabgabe über die zirkulierende Raumluft.

Diese Kamine sind keine Ganz-Haus-Heizung sondern heizen in erster Linie dort wo sie installiert werden.

Benötigt man schnelle und intensive Wärme ist man mit einer Warmluftanlage am besten beraten.

Im Unterschied zur Leistung fällt der Wirkungsgrad des Warmluftofens mit 75 bis 82 Prozent geringer aus als eines Speicherkamins.

Dieses System kann durch Einplanen einer speicherfähigen Schamotte auch als Kombiofen umfunktioniert werden, welche z.B. Strahlungswärme in den Wohnraum abgibt und auf der anderen Seite durch Gitter oder Öffnungen Warmluft an den Flur erhitzt.